Standkühlschrank – Top 3 im Überblick!

Unsere Empfehlung
Bosch Series 6

48 Bewertungen
EUR 1.049,00
€ 480,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Bauknecht KV 175

122 Bewertungen
€ 407,17
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Siemens iQ500

529 Bewertungen
€ 588,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Standkühlschrank – Das Wichtigste in Kürze!

Was ist ein Standkühlschrank?
Ein Standkühlschrank ist ein freistehender Kühlschrank. Daher können Sie einen Standkühlschrank frei in der Küche oder in anderen Räumen platzieren. Der Standkühlschrank hat auch den Vorteil einer dickeren Isolierung im Vergleich zum Einbaukühlschrank. Dadurch verfügt der Standkühlschrank auch über eine höhere Energieeffizienz und ist stromsparend.
Energieeffizienzklasse
Die Energieeffizienzklasse sollte das Hauptaugenmerk bei einem Gerät wie einem Kühlschrank sein. Da der Kühlschrank dauerhaft in Betrieb ist, sparen Sie bei einer hohen Energieeffizienz große Mengen an Energie. Dies spiegelt sich dann natürlich auch positiv in Ihrer Stromrechnung wider. So lässt sich ein höherer Preis beim Kühlschrank-Kauf für mehr Qualität schon rasch durch die Ersparnis einer guten Energieeffizienzklasse ausgleichen.
Gerätehöhe und Gesamtnutzinhalt
Möchten Sie nur einen kleineren Kühlschrank? Oder soll es doch lieber eine große Kühl- und Gefrierkombination sein? Dabei spielt natürlich neben dem Gerätetyp die Gerätehöhe sowie der Gesamtnutzinhalt eine Rolle. Beabsichtigen Sie den Kauf von einem Standkühlschrank mit Gefrierfach? Dann sollten Sie nicht nur den Gesamtnutzinhalt von dem Kühlschrank, sondern auch den Gesamtnutzinhalt vom Gefrierfach mit Ihren Wünschen abgleichen.

Worauf ist beim Kauf von einem Standkühlschrank zu achten?

Wünschen Sie sich auch Flexibilität und Effizienz? Einen Standkühlschrank können Sie flexibel und vielseitig in Küche und anderen Räumen platzieren. Auch in der Bar, im Gästezimmer oder in weiteren Räumen lässt sich ein Standkühlschrank platzsparend platzieren. Sie können ganz frei wählen, wo Sie das Standgerät hinstellen möchten. Und bei Bedarf lässt sich der Standkühlschrank natürlich immer noch in einen anderen Raum umstellen. So kann er auch mal im Sommer als Kühlschrank auf der Terrasse oder im Garten dienen.

Energieeffizienzklasse

energieeffizienzklasse
Die ursprünglichen Kennzeichnungen für die Energieeffizienzklasse

Die Energieeffizienzklasse, abgekürzt auch EEK, ist bei Haushaltsgeräten eine sehr wichtige Kennzeichnung. Durch die EU wurde die Energieeffizienzklasse eingeführt. Dem Energielabel sind zusätzlich noch andere Maße abzunehmen. Diese sollen allesamt zu einem geringeren Stromverbrauch verhelfen. Denn Sie als Verbraucher sollen dadurch über die Energieeffizienz verschiedener Geräte informiert werden. Für Kühlschränke ist das Thema der Energieeffizienz und der dazugehörigen Klasse besonders von Bedeutung. So ist die in den letzten Jahren neu eingeführte Klasse A+++ das aktuelle Optimum. Auch die Energieeffizienzklasse A+ sowie die Klasse A++ sind jeweils relativ neu. Für Kühlschränke gibt es aber A+ und A++ schon seit 2003 und die Energieeffizienzklasse A+++ seit 2011. Kühlschränke der Klasse C oder schlechter sind zudem im Handel seit 2015 nicht mehr zugelassen.
Möglicherweise denken Sie nun, dass zwischen A und A+++ kaum ein Unterschied besteht, da es ja derselbe Buchstabe ist. Aber weit gefehlt, die EEK A+ hat alleine schon einen um 20 % geringeren Stromverbrauch als die Klasse A. Die EEK A++ hat einen um 40 % geringeren Stromverbrauch als Klasse A. Die Klasse A+++ hat einen um 60 % geringeren Stromverbrauch als die Energieeffizienzklasse A. Deshalb kann es einen sehr großen Unterschied im Stromverbrauch machen und letztendlich auch eine Ersparnis im Geldbeutel bringen, wenn Sie sorgfältig auf die Energieeffizienzklasse bei einem Kühlschrank achten.
Auf dem Energielabel befinden sich zudem neben der Energieeffizienzklasse weitere sinnvolle Eigenschaften, auf die Sie auch achten sollten. Bei einem Kühlschrank sind folgende Angaben auf dem Energielabel gekennzeichnet:

  • Energieeffizienzklasse (EEK)
  • Stromverbrauch in kWh pro Jahr
  • Gesamtnutzinhalt für Kühl-Bereich in Liter
  • Gesamtnutzinhalt für Gefrierfach in Liter
  • Geräuschentwicklung in Dezibel (dB)

Gesamtnutzinhalt

Der Gesamtnutzinhalt ist ein wichtiger Punkt beim Kühlschrank-Kauf. Auch er ist auf dem Energielabel angegeben. Den Gesamtnutzinhalt könnte man auch als Fassungsvermögen, angegeben in Litern, beschreiben. Zum einen wird der Gesamtnutzinhalt vom Kühl-Bereich und zum anderen vom Gefrierfach angegeben. Deshalb sollten Sie darauf achten, dass das Fassungsvermögen für Sie passend ist. Haben Sie noch ein weiteres Gefrierfach oder einen größeren Tiefkühlraum wie einen Gefrier-Schrank? Dann sollten Sie wohl eher einen Kühlschrank ohne Gefrierfach wählen oder einen mit Gefrierfach von geringem Fassungsvermögen. Ansonsten kann auch eine Kühl- und Gefrierkombination Sinn machen. Dort ist das Fassungsvermögen ungefähr gleich verteilt.
Darüber hinaus kommt es bei dem Gesamtnutzinhalt natürlich auch darauf an, wie sehr Ihr Kühlschrank gefüllt ist. Als Single ist natürlich ein kleiner Kühlschrank mit geringerem Fassungsvermögen sinnvoller. Als Familie sollten Sie dann natürlich schon entsprechend auf einen größeren Kühlschrank mit einem höheren Gesamtnutzinhalt zurückgreifen. Da kann ein Standkühlschrank mit 300 bis 350 Liter Gesamtnutzinhalt dann schon Sinn machen.

Profi-Tipp: Man geht von etwa 100 Liter Gesamtnutzinhalt für einen Singlehaushalt aus und sollte etwa 50 Liter pro weiterer Person dazurechnen.

Grundmaterial

Das Grundmaterial spielt natürlich eine wichtige Rolle. Dabei sind die meisten Standgeräte aus Stahlblech oder Edelstahl. Es gibt auch Kühlschränke, die sowohl Edelstahl als auch Stahlblech als Grundmaterial haben. Edelstahl ist natürlich auch allgemein bei Haushaltsgeräten als ein hochwertiges Grundmaterial anzusehen. Daher ist Edelstahl definitiv auch als Grundmaterial bei einem Standkühlschrank passend.
Zusätzlich neben Edelstahl oder auch Stahlblech sollten Kühlschränke noch über Sicherheitsglas verfügen. Denn optimalerweise wird Sicherheitsglas als Zwischenboden im Kühlschrank verwendet. Mit einer Glasplatte aus Sicherheitsglas sind die Oberflächen besonders glatt und daher leicht abwischbar.
Insgesamt sorgen so als Grundmaterial Edelstahl oder unter Umständen auch Stahlblech sowie Glasplatten aus Sicherheitsglas für einen hochwertigen, robusten und auch optisch gutaussehenden Standkühlschrank.

Gerätehöhe und -maße

kleiner kuehlschrank liebherr
Kleiner Kühlschrank von Liebherr (auch Tisch-Kühlschrank genannt)

Besonders weil ein Standkühlschrank freistehend ist, sollten Sie die Gerätemaße und vor allem die Höhe beachten. Die Gerätehöhe sollten Sie natürlich entsprechend passend wählen. Denn vielleicht wollen Sie ja einen kleineren Standkühlschrank unter den Tisch stellen? Dann sollte es natürlich auch mit der Höhe passen. Auch bei sonstigen Platzproblemen im Haus ist es natürlich wichtig auf Gerätehöhe und sonstige Gerätemaße zu achten. Nicht ganz unwesentlich sind dabei auch die Türen. Es gibt nämlich Geräte mit ein oder zwei Türen. Dabei sollten die Türen natürlich auch ausreichend geöffnet werden können. Beachten Sie dies findet auch Ihr Standkühlschrank einen prima Platz in Küche und anderen Räumlichkeiten.

Ausstattungen

Sicherlich möchten Sie nicht nur Ihre Lebensmittel einfach so im Kühlschrank lagern. Würden Sie sich nicht freuen, wenn spezielle Ausstattungen Frost, Schimmel oder Wasser  im Kühlschrank vermeiden könnten? Oder wenn Sie durch spezielle Ausstattungen weniger Arbeit beispielsweise mit der Reinigung haben? Genau deshalb sind spezielle Ausstattungen so gut und sinnvoll. Wobei ein automatisches Licht bei der Kühlschrank-Öffnung mittlerweile schon normal sein sollte, sind Funktionen wie eine automatische Abtaufunktion das noch nicht. Trotzdem gibt es aber auch natürlich bei der Lichthelligkeit oder der Qualität der Abtaufunktion Unterschiede. Hier erst einmal eine Übersicht über die verschiedenen Ausstattungen bei einem Standkühlschrank:

  • Bei Türen-Öffnung automatische Innenraumbeleuchtung
  • Automatische Abtaufunktion
  • No-Frost bzw. Low-Frost Funktion
  • Stufenlose Temperaturregelung
  • Kühlschrank mit Eiswürfelbereiter
  • Glasplatten aus Sicherheitsglas
  • Glasfront
  • Digitale Temperaturanzeige zur Kontrolle der Temperaturstabilität
  • Spezielle LEDs für das Obst- und Gemüsefach, die den Blau- und Grünanteil des Sonnenlichts simulieren und auch bei geschlossenem Kühlschrank weiterleuchten

Solche sinnvollen Ausstattungen und Funktionen wie die Abtaufunktion oder die Temperaturreglung sorgen natürlich nicht nur für eine Erleichterung für Sie, sondern können auch zu einer gewissen Temperaturstabilität beitragen oder zu einer Ersparnis im Stromverbrauch.

Natürlich spielt auch die Standkühlschrank-Art eine Rolle bei Ihrem Kauf. Denn dabei können Sie zwischen Kühlschrank mit Gefrierfach oder ohne Gefrierfach sowie einer Kühl- und Gefrierkombination wählen. Darüber erfahren Sie mehr in den nächsten Abschnitten.

Standkühlschrank-Produktarten

Kühl- und Gefrierkombinationen

kuehl gefrierkombination siemens
Kühl- und Gefrierkombination von Siemens

Kühl- und Gefrierkombinationen sind aufgrund ihrer Größe besonders in den USA sehr beliebt. Große Kühlschranke können so ein Gesamtnutzinhalt von mehr als 500 Liter haben. Dabei fällt meist ein Fassungsvermögen von circa 350 Liter auf den Kühl-Teil und circa 150 Liter auf den Tiefkühlraum. Standardmäßig sind für eine Kühl- und Gefrierkombination aber eher ein Gesamtnutzinhalt von circa 250 Liter und ein Gewicht von etwa 65 kg.
Die Kühl- und Gefrierkombination besteht meist aus zwei Türen. Davon sind die Türen jeweils für den Kühl-Teil und für den Gefrier-Bereich. Meist sind Kühl- und Gefrierkombinationen auch so aufgebaut, dass sich der Kühl-Bereich oben befindet und der Tiefkühlraum unten. Dies ist beim Kühlschrank mit Gefrierfach meist umgekehrt.
Kühl- und Gefrierkombinationen eignen sich mit ihren vielen Litern Fassungsvermögen optimal für die Küche und für größere Haushalte wie größere Wohngemeinschaften und Familien.
Es gibt zudem auch sogenannte französische Kühlschränke, die über zwei Türen im oberen Kühl-Bereich verfügen. Diese zwei Türen werden auch als Doppeltür bezeichnet.

Kühlschrank ohne Gefrierfach

standkuehlschrank
Standkühlschrank ohne Gefrierfach von Gorenje

Der Standkühlschrank ohne Gefrierfach ist eine sehr beliebte Variante. Egal, ob als Kühlschrank in der Küche oder als Wein- oder Getränke-Kühlschrank, diese Variante kann man immer gut gebrauchen. Besonders, wenn Sie schon über eine separate Tief-Kühltruhe oder einen Einbau Gefrierschrank verfügen, macht diese Variante Sinn. Dadurch haben Sie nämlich sehr viel Platz im Kühlschrank. Natürlich gibt es einen solchen Standkühlschrank auch in verschiedenen Größen. Aber meistens sind diese Varianten etwas größer, da kleinere Kühlschränke meist mit Gefrierfach ausgestattet sind. Daher ist dieser Standkühlschrank besonders sinnvoll für Familien und für die Verwendung in der Gastronomie.
Der Vorteil an einem Standkühlschrank ist natürlich, dass er freistehend ist. So können Sie den Platz für Ihren Standkühlschrank ohne Gefrierfach frei bestimmen. Die Alternative dazu ist natürlich der Einbaukühlschrank ohne Gefrierfach.

Kühlschrank mit Gefrierfach

kuehlschrank mit gefrierfach gorenje
Kühlschrank mit Gefrierfach von Gorenje

Die Variante Standkühlschrank mit Gefrierfach ist besonders bei kleineren Haushalten sehr beliebt. Dabei hat dieses freistehende Standgerät meist nur eine Tür und stattdessen noch eine weitere Klappe innen als Tiefkühlraum. Dieses Gefrierfach ist dann meist eher kleiner und umfasst meist weniger als 20 Liter. Das Fassungsvermögen im Kühl-Bereich kann jedoch auch um einiges höher sein. So gibt es sowohl kleinere Kühlschränke mit einem geringen Gesamtnutzinhalt, aber auch größere Standgeräte mit einem höheren Gesamtnutzinhalt im Kühl-Bereich. Diese größeren Standgeräte haben dann auch oft einen vergleichbaren Gesamtnutzinhalt wie manche Standgeräte ohne Gefrierfach oder wie eine Kühl- und Gefrierkombination im Kühl-Bereich. Solche Modelle gibt es aber eher selten. Daher ist der Standkühlschrank ohne Gefrierfach meist kleiner und eher für einen Single- oder Zwei-Personen-Haushalt ideal.
Diesen Kühlschrank gibt es nicht nur als Standgerät, sondern als Alternative auch als Einbaukühlschrank mit Gefrierfach.

Anleitungen und Tipps zum Standkühlschrank

Funktionsweise von einem Standkühlschrank

vorteil standkuehlschrank freistehend
Ein großer Vorteil: Der Standkühlschrank ist freistehend

Ein Kühlschrank ist natürlich da, um Ihre Lebensmittel länger haltbar und verzehrbar zu machen. Dabei kommt es zu Temperaturen von 2 bis 8° Celsius. Eine gewisse Temperaturstabilität ist dabei natürlich von Vorteil. Aber wie funktioniert der Kühlschrank nun?
Erst einmal ist der Standkühlschrank durch eine Isolierung abgedämmt. Dadurch kann nur schwer Wärme in den Kühlschrank gelangen. Natürlich kommt das auch auf das Klima an. So kann ein Standkühlschrank bei einem heißen Sommer-Klima schon einmal nachgeben. Wohlgemerkt bei Umgebungstemperaturen von mindestens über 32° Celsius. Das ist dann meist wohl beim Klima in der Innenraumverwendung eher nicht der Fall.
Die meisten in Haushalt und Gastronomie verwendeten Kühlschränke sind Kompressor-Kühlschränke. Es gibt auch noch Absorber-Kühlschränke, vor allem an Mini-Bars. Hier wird nun aber die Kompressor-Funktion erläutert.

Etwas verrückt ist es, dass ein Kühlschrank keine Kälte erzeugt, wie man ja eigentlich denken würde. Er funktioniert mit einem anderen Prinzip. Bei diesem Prinzip geht es darum, dass Wärme aus einem Raum entzogen wird. Dadurch wird es dann in dem Raum kühler. Dabei verläuft eine Flüssigkeit durch Rohre an der Kühlschrank-Rückseite. Die Flüssigkeit verläuft in einem Kreislauf und verändert sich dabei immer zwischen den Zuständen flüssig und gasförmig. Durch den Verflüssiger kondensiert das gasförmige Kältemittel und durch den Kompressor wird aus dem flüssigen Kältemittel wieder ein gasförmiges. Der Kompressor funktioniert im Prinzip wie eine Wärmepumpe.
In den Rohren kommen die Temperaturunterschiede, die Temperaturregelung und die Temperaturstabilität des Kältemittels durch Druckventile und Thermostate zustande. Dadurch kommt es dazu, dass auf der Kühlschrank-Rückseite die warme Luft sozusagen herausgelassen wird und im Kühlschrank selbst keine warme Luft mehr vorhanden ist. Daher entsteht im Kühlschrank ein Klima von 2 bis 8° Celsius bei einer soliden Temperaturstabilität. Dasselbe Konzept wird auch für den Tiefkühlraum und Gefrier-Bereich verwendet.

Hinweise zur Benutzung

Die alte Regel, dass man den Standkühlschrank 24 Stunden stehen lassen sollte, ist nicht mehr unbedingt aktuell. Nachdem der Standkühlschrank bei Ihnen zu Hause angekommen ist, reicht es meistens aus, dass das Standgerät etwa 1 bis 4 Stunden, ohne an den Strom angeschlossen zu sein, ruht. Achten Sie hierbei auch darauf, was der entsprechende Hersteller dazu sagt.

Idealerweise sollte ein Standkühlschrank stehend transportiert werden. Wenn Sie die Standgeräte liegend transportieren, sollten Sie etwas länger warten, bis sich das Kühlmittel wieder verteilt hat.
Danach dauert es natürlich auch nochmal seine Zeit, bis der Standkühlschrank eine entsprechende Temperaturstabilität zur Kühl-Funktion erreicht hat.

Die automatische Abtaufunktion ist ein prima Zusatz. Dennoch sollten Sie hier auch ein paar Dinge beachten. Die Abtaufunktion benötigt natürlich auch noch zusätzlich Strom. Deshalb können Sie den Stromverbrauch von Funktionen wie der Abtaufunktion oder der No-Frost bzw. Low-Frost Technologie gering halten oder diese gar ausschalten, wenn Sie ein paar Dinge beachten:

  • Stellen Sie den Kühlschrank nicht zu kalt ein, da sich ansonsten Eiskristalle bilden. Dies bedeutet natürlich Arbeit für die Abtaufunktion.
  • Vermeiden Sie Feuchtigkeit im Kühlschrank und an Lebensmitteln.

Lebensmittel richtig in den Kühlschrank einräumen

In einem Kühlschrank gibt es mehrere Zonen, die Sie beachten sollten. In diesen Zonen ist nämlich das Klima ein wenig unterschiedlich. Daher gibt es spezielle Zonen im Kühlschrank, die auch für bestimmte Lebensmittel passend sind. Damit die Lebensmittel auch schön frisch und gut schmecken und möglichst lange haltbar im Standkühlschrank sind, sollten Sie folgende Klima-Zonen und die daraus folgenden Einteilungen beachten:

  • Oberer Bereich: Das Klima im obersten Fach ist eher warm. Daher ist diese Zone optimal für angebrochene Speisen, vor allem für gekochte Speisen sowie für Marmelade.
  • Mittelbereich: Eine Stufe weiter unten können Sie schon Milchprodukte wie Joghurt und Käse aufbewahren.
  • Unterer Bereich über den Gemüseschubladen: Dort ist es mit etwa 2° Celsius am kältesten. Daher ist das ideal für Fleisch, Wurst und Fisch.
  • Schubfächer: Die Schubfächer sind mit etwa 8° Celsius ideal für Obst und Gemüse.
  • Türfächer: Dort ist es mit meist mehr als 10° Celsius eher warm, aber es ist gut geeignet für Eier, Butter, Dosen und Saucen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iMjAwIiBoZWlnaHQ9IjExMyIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC9McmVVTlo2R1F4TT9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT4=

Video: Kühlschrank richtig einräumen

Richtig einfrieren in einem Tiefkühlraum

Wenn Sie auf Kühl- und Gefrierkombinationen zurückgreifen oder einen Kühlschrank mit Gefrierfach wählen, ist es natürlich auch hilfreich zu wissen, wie Sie Lebensmittel in einem Tiefkühlraum richtig einfrieren. Die Lebensmittel sollen dabei natürlich nicht nur gefrieren, sondern auch längst möglich haltbar gemacht werden. Weil die Lebensmittel im Gefrier-Bereich gefrieren, bleiben die Lebensmittel gut erhalten. Dadurch haben Sie optisch, geschmacklich und auch aus Sicht der Nährstoffe und Vitamine noch nach längerer Zeit Lebensmittel, die fast wie frisch sind.
Es gibt jedoch auch ein paar Lebensmittel, die nicht zum Gefrieren geeignet sind. So sind sowohl wasserhaltige Lebensmittel wie Gurken oder Wassermelonen, aber auch Milchprodukte eher weniger zum Gefrieren geeignet. Durch das Gefrieren werden diese eher matschig oder flocken auf.
Folgende Punkte sollten Sie beachten, wenn Sie Lebensmittel einfrieren und gefrieren möchten:

  • Überlegen Sie, wie viel Stauraum in Liter Sie überhaupt benötigen. Umso mehr Tiefkühlraum Sie benötigen, desto höher ist der Stromverbrauch. Daher kann es zu einer Ersparnis in Ihrem Geldbeutel kommen, wenn Sie Standgeräte mit einem passenden Gesamtnutzinhalt und passender Liter-Anzahl bezogen auf die Gefrier-Fläche wählen. Achten Sie auch zur Ersparnis von Energie auf die Energieeffizienzklasse.
  • Passend zum Gefrieren vorbereiten: putzen, schneiden, trocknen, blanchieren oder abkühlen
  • Lebensmittel luftdicht verpacken
  • Gemüse am besten blanchieren
  • Fleisch am besten vakuumieren
  • Lebensmittel vorm Gefrieren passend und verbrauchsgerecht portionieren und Gefäße nicht zu sehr befüllen
  • Um den Überblick zu bewahren, ist es sinnvoll, die verschiedenen Lebensmittel, die Sie einfrieren, zu kennzeichnen.
  • Informieren Sie sich über die Haltbarkeit Ihrer eingefrorenen Lebensmittel
  • Rohe aufgetaute Lebensmittel sollten Sie nicht wieder einfrieren

Reinigung

Kühlschränke und auch besonders Standgeräte sollten natürlich sensibel behandelt werden. Denn ansonsten kann es natürlich zu Problemen mit den Lebensmitteln führen. Das will man natürlich vermeiden. Damit Sie die Ersparnis zusätzlicher Arbeit haben und der Standkühlschrank gut funktionieren kann, sollten Sie ihn deshalb auch immer mal wieder gut reinigen. Das sorgt für eine gewisse Hygiene im Kühlschrank und auch im Gefrierfach. Denn durch die Lebensmittel können natürlich schnell Keime, Bakterien und auch Schimmelstellen entstehen. Deshalb sollten Sie sowohl die Innenflächen als auch die Einzelteile regelmäßig sauber machen. Es gibt unterschiedliche Meinungen, wie oft der Standkühlschrank gereinigt werden sollte. Manche empfehlen etwa ein mal pro Monat, andere empfehlen alle 2 bis 3 Monate die Standkühlschrank-Reinigung durchzuführen.

Bei der Reinigung sollten Sie zuerst den Kühlschrank ausschalten und am besten sogar den Netzstecker ziehen. Den Standkühlschrank sollten Sie zudem dann ausräumen. Dann können Sie die Einzelteile herausnehmen. Diese können Sie in der Spülmaschine oder selbst mit Spülmittel reinigen. Die Innenreinigung sollten Sie am besten mit heißem Wasser gemischt mit Essig vornehmen. Dadurch verschwinden auch unangenehme Gerüche. Alternativ funktioniert natürlich auch ein spezieller Kühlschrankreiniger. Zur Reinigung mit der Essig-Wasser-Mischung eignet sich am besten ein weiches Tuch. Zum Ende sollten Sie das Standgerät noch einmal mit geöffneter Tür trocknen lassen. Dann können Sie auch schon wieder Ihre Lebensmittel richtig einräumen, wie weiter oben bereits erklärt.

Bekannte Standkühlschrank-Hersteller

Siemens

Siemens ist ein großer deutscher Technologiekonzern. 1847 wurde das Unternehmen Siemens von Werner von Siemens und Johann Georg Halske in Berlin gegründet. Siemens gehört zu den weltweit größten Unternehmen Bereich Elektrotechnik und Elektronik und ist so in über 190 Ländern der Welt vertreten. Der Siemens Kühlschrank ist nur eines von vielen Produkten von Siemens. Siemens stellt viele verschiedene Kühlschränke und vor allem auch Standgeräte her. Von Siemens erhalten Sie vor allem Kühl- und Gefrierkombinationen sowie Standgeräte ohne Gefrierfach. Die Siemens Kühlschränke überzeugen generell mit neuen und innovativen Technologien. Auch die Flexibilität durch ausziehbare Boxen und und Schubladen ist ein Pluspunkt bei einem Siemens Kühlschrank. Ein Siemens Kühschrank kann auch oft sehr groß mit vielen Litern Gesamtnutzinhalt sein.

Bosch

Die Robert Bosch GmbH ist ein deutscher Mischkonzern. Bosch wurde 1886 von Robert Bosch gegründet. Bekannt ist Bosch für viele verschiedene Bereiche. So mag Bosch den meisten ein Begriff für Haushaltsgeräte und Elektrowerkzeuge sein. Deshalb gibt es von Bosch auch Küchengeräte wie Spülmaschine, Backofen und Kühlschrank. Bosch ist aber auch erfolgreich im Bereich Industrie- und Gebäudetechnik, der Sicherheitstechnik sowie der automatisierten Verpackungstechnik. Außerdem ist Bosch als Automobilzulieferer tätig. Ansässig ist Bosch in Gerlingen bei Stuttgart.
Bei einem Bosch Kühlschrank ist vor allem seine Energieeffizienz und sein Komfort zu nennen.

Bomann

bomann standkuehlschrank
Bomann Standkühlschrank

Die C. Bomann GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Clatronic International GmbH und wird unter dem Namen Bomann vertrieben. Teilweise werden ähnliche oder selbe Produkte von Clatronic auch unter Bomann zusätzlich vertrieben.
Bomann ist ein deutsches Familienunternehmen und Hersteller für Elektrogeräte. So stellt Bomann sowohl größere als auch kleinere Elektrogeräte her. Mit über 400 verschiedenen Artikeln ist Bomann auf dem Markt vertreten. So gibt es Kühlschränke, Waschmaschinen, Entsafter, Zitruspressen und vieles mehr von Bomann.
Seinen Sitz hat Bomann in Kempen in Nordrhein-Westfalen.
Die Bomann Kühlschränke zeichnen sich vor allem durch ihr gutes Preis- Leistungsverhältnis aus. Positiv ist auch, dass es sowohl kleinere als auch größere Standkühlschränke von Bomann gibt.

Gorenje

Gorenje ist ein slowenischer Hersteller für Haushaltsgeräte. 1950 wurde das Unternehmen in Smartno ob Paki im Ortsteil Gorenje gegründet. Die Produktpalette von Gorenje umfasst neben Wasch- und Geschirrspülmaschinen auch Kühlschränke und mehr. Gorenje setzt besonders auf Design, was man auch an den mit schönen bunten Farben besehenen Gorenje Kühlschranken aus Edelstahl sieht. Die Gorenje Kühlschränke sind auch oft aus Stahlblech. Durch diese Materialien wird bei einem Gorenje Standkühlschrank das elegante Design hervorgerufen und zudem für eine einfache Reinigung gesorgt.

Hanseatic

Hanseatic ist eine Eigenmarke vom Versandhaus Otto. Über den Namen Hanseatic werden bei Otto sowohl Elektrogeräte als auch Haushaltsgeräte vertrieben.  Insgesamt werden über Hanseatic vielfältige Geräte dieser Art vertrieben. So gibt es Hanseatic Kühlschränke, Hanseatic Gefrierschränke, Hanseatic Mikrowellen oder auch Hanseatic Staubsauger. Hanseatic Kühlschränke verfügen meist über einen sehr großzügigen Stauraum mit vielen Litern Gesamtnutzinhalt. Zudem verfügt ein Kühlschrank von Hanseatic oft über besondere Funktionen.

Liebherr

Liebherr ist ein Familienunternehmen mit Hauptsitz in Bulle in der Schweiz. Gegründet wurde Liebherr 1949 in Kirchdorf an der Iller in Baden-Württemberg von Hans Liebherr. Liebherr ist in verschiedenen Feldern tätig und hat so über 11 Geschäftsfelder. Dabei sind ganz unterschiedliche Geschäftsfelder, in denen Liebherr tätig ist. Dazu zählen aber auch die Liebherr Hausgeräte für den Kühl- und Gefrier-Bereich. Daher ist Liebherr auch für die Produktion verschiedener Kühlschränke bekannt. Liebherr Kühlschränke zeichnen sich dabei neben ihrem Design besonders mit ihrer guten Technologie aus. Diese sorgt für Frische im Standkühlschrank.

Exquisit

Exquisit ist die Hausmarke der GGV Handelsgellschaft mbH & Co. KG mit Sitz in Kaarst. 1987 wurde das Unternehmen gegründet und 1989 wurde die Marke Exquisit eingeführt. Seitdem ist Exquisit die Marke für Haushaltsgroßgeräte im Hause GGV. Exquisit steht für Technik und Qualität zu einem günstigen Preis. So ist auch ein Exquisit Kühschrank definitiv keine schlechte Wahl. Nicht nur der Exquisit Kühlschrank ist ein Produkt von Exuisit. Exquisit deckt auch viele weitere Produkte im Bereich Haushaltstechnik ab.
Ein Exquisit Standkühlschrank ist einfach zu bedienen und leise. Außerdem können Sie auch die Wahl auf einen eher kleineren Standkühlschrank bei Exquisit fällen.

Weiteres zum Standkühlschrank

Klimaklassen

Es gibt Kühlschränke mit verschiedenen Klimaklassen. Diese Klimaklassen geben an, bei welchen Umgebungstemperaturen der Kühlschrank genutzt werden sollte. So gibt es beispielsweise Kühlschränke, die auch ein höheres Klima wie in den Tropen aushalten und auch dort noch gute Kühl- und Gefrier-Leistungen zeigen können. Dies ist natürlich wichtig, dass auch an wärmeren Orten eine kühle Temperaturstabilität vorhanden bleibt. So können Sie auch im Sommer den Kühlschrank bei fast 40° C raus stellen. Nehmen Sie einfach einen Kühlschrank für Ihr passendes Klima. Hier eine Übersicht über die verschiedenen Klimaklassen:

  • Klimaklasse SN (Subnormal): Ideal für Außentemperaturen zwischen +10° C und + 32° C
  • Klimaklasse N (Normal): Ideal für Außentemperaturen zwischen +16° C und + 32°
  • Klimaklsse ST (Subtropen): Ideal für Außentemperaturen zwischen +16° C und +38° C
  • Klimaklasse T (Tropen): Ideal für Außentemperaturen zwischen +16° C und +43° C

Die Alternative: Der Einbaukühlschrank

Ein Einbaukühlschrank ist die Alternative zum Standkühlschrank. Der Einbaukühlschrank ist natürlich im Gegensatz zum Standkühlschrank kein freistehender Kühlschrank. Dies kann auch als Nachteil beim Einbaukühlschrank gesehen werden. Der Vorteil ist, dass er auch perfekt passend zur Küche eingebaut werden kann. So können Sie ein optisch zusammenhängendes Werk erschaffen. Natürlich gibt es aber auch viele gutaussehende Standgeräte. Dort finden Sie auch sicher einen, der in Ihre Küche passt. Deswegen kommt es auf Ihre individuellen Wünsche an, welchen Kühlschrank Sie bevorzugen.
Es gibt sowohl den Einbaukühlschrank mit Gefrierfach als auch den Einbaukühlschrank ohne Gefrierfach. Als Grundmaterial beim Einbaukühlschrank gibt es auch wie beim Standkühlschränk Edelstahl und Stahlblech. Eine weitere Alternative kann ein Einbau Gefrierschrank sein.

Insgesamt kann man sagen, dass es Ihre Entscheidung ist, wofür Sie sich entscheiden. Standgeräte wie der Standkühlschrank haben aber einige Vorteile. Eine Ersparnis durch einen geringeren Stromverbrauch dank besserer Isolation ist da natürlich vor allem zu nennen. Aber auch die Flexibilität, dadurch dass der Standkühlschrank freistehend ist, ist ein bemerkenswerter Pluspunkt. So können Sie von nun an durch die Energieeffizienz bei einem Standgerät die hohe Stromrechnung vermeiden. Und gleichzeitig können Sie problemlos einen passenden Platz für Ihren freistehenden Standkühlschrank finden. Da macht sich ein Standkühlschrank mit guter Energieeffizienzklasse natürlich nicht nur im Geldbeutel positiv bemerkbar.
Bosch Series 6
von Bosch
  • Kühlschrank, Vollraum, Nutzinhalt des Kühlfaches: 346l, Abtauautomatik Kühlen, Super-Kühlen, digitale Temperaturanzeige, Glasablageflächen: 7, Obst-/Gemüsebehälter: 2, LED-Beleuchtung, Energieeffizienzklasse A+++, Breite: 600mm, Höhe: 1.860mm, Tiefe: 650
  • NEU
Gorenje R6152BRD
von Gorenje
  • DynamicCooling: Belüftungssystem für eine konstante Temperatur im Kühlgerät
  • Flaschgitter: Dient der sicheren Aufbewahrung von Flaschen und Dosen und schafft Platz für weiteren Stauraum
  • Lieferumfang: Gorenje R 6152 BRD Kühlschrank Feuerrot

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück